Home / Yamaha Grizzly 300 – Testbericht

Yamaha Grizzly 300 – Testbericht

Die Marke Yamaha erweitert mit dem Yamaha Grizzly 300 seine Bärenfamilie. Gerade bei Quads bzw. ATVs sollte man immer auf die Qualität achten und nicht unbedingt, welches Modell am günstigsten ist.

Shops mit den besten Preisen:

3. Platz Yamaha Grizzly 300
Quad Test 2016
Amazon Logo
Zum Anbieter

Grundsätzlich gilt für Quads, dass man die Finger von den aus China kommenden „Chinaböllern“ lassen sollte. Bei einem Quad sollten Sie  immer auf ein Markenfahrzeug zurückgreifen, da man hier mit einer sehr hochwertigen und qualitativen Verarbeitung mit besten Materialien rechnen kann und somit nicht nur deutlich sorgenfreier und risikoärmer flitzen kann, sondern auch deutlich länger viel Spaß mit seinem neu erworbenen Quad hat

Yamaha Grizzly 300

Testbericht zum Yamaha Grizzly 300

Das Ziel des Yamaha Grizzly ist keinesfalls ein überaus schnelles Quad zu sein oder extrem sportlich rüber zu kommen. Vielmehr und das ist auch gut so, will der Grizzly 300 ein anfängerfreundliches und gleichzeitig auch für fortgeschrittene Fahrer aufregendes ATV sein, welches gleichzeitig eine Vielzahl von Aufgabenbereichen übernehmen kann und somit extrem vielfältig ist und eine große Anzahl an Kunden anspricht

Der Yamaha Grizzly 300 wird angetrieben von einem Einzylinder- Viertakt Motor, der mit seinen 287 ccm und 4 Ventilen stolze 22 PS  bei einem Trockengewicht von 232 kg. Das Automatik CVT-Getriebe erlaubt es Ihnen, sich voll und ganz sich auf die Strecke zu konzentrieren oder wahlweise die Landschaft zu genießen.

Beim Yamaha Grizzly 300 hatten die Ingenieure das Ziel, nicht nur ein sehr vielfältiges Quad auf die Beine zu stellen, sondern auch ein sehr schnelles und sehr agiles Modell. So wurde viele Maße vom Vorgänger gekürzt, um auch das Gewicht zu reduzieren. Das bringt den Grizzly auf eine stolze maximale Geschwindigkeit von 80 km/h

Besonders was Gepäck und Komfort angeht, kann der Yamaha Grizzly 300 unser Team überzeugen. Der Bär bietet neben seinen 227 kg Anhängerlast auch noch vorne und hinten am Yamaha Grizzly 300 an Stahlrohr Gepäckträgern jeweils 65 kg Gepäck geladen werden, womit einiges an Gepäck Platz findet.

Ein kleiner Nachteil an dem sonst extrem positiv erscheinenden Yamaha Grizzly 300 ist, dass besonders die Fortgeschrittenen mit dem im Vergleich eher schwachen Motor nicht unbedingt sehr glücklich werden. Die Maximalgeschwindigkeit von 80 km/h mag zwar ausreichend sein und man kann auch damit sehr schnell unterwegs sein, jedoch gerade im Gelände kann der 22 PS starke Motor des Yamaha Grizzly 300 doch schon an seine Grenzen kommen. Vor allem, wenn man neben dem eigenen Körpergewicht auch noch zusätzliche Nutzlast mit sich führt, kann man mit dem Yamaha Grizzly 300 an seine Grenzen kommen.

Für wen eignet sich der Yamah Grizzly 300 

Wie Sie anhand unseres Testberichtes erkennen konnten, ist diese Frage sehr schwierig zu beantworten, jedoch in einem sehr positiven Sinne. Der Yamaha Grizzly 300 kann trotz seines etwas schwächeren Motors wirklich sehr überzeugend sein. Dieser Yamaha gehört zu einem der sehr wenigen Quads/ ATVs, die extrem vielfältig genutzt werden können. Egal, ob im Gelände oder im Straßenverkehr. Egal, ob in der Freizeit Off Road zum Spaß oder als Nutzfahrzeug, um andere Maschinen oder Materialien zu transportieren. Dieses Gerät wird Ihnen, egal bei welcher Aufgabe, als treuer Begleiter zur Seite stehen. Was diesen Yamaha Grizzly 300 noch attraktiver macht ist der überaus günstige Preis.

Fazit Yamaha Grizzly 300

In unserem TOP 6 Vergleich kann der Yamaha Grizzly 300 sich den dritten Platz erkämpfen und das voller Stolz. Es gibt wenige Quads / ATVs, die mit einem relativ kleinen Motor eine solche Vielfalt mit sich bringen. Bei uns im Test konnte der Yamaha Grizzly 300 besonders durch seine Verarbeitungsqualität und guten Materialien punkten. Gleichzeitig ist dieses Modell extrem spaßig für Anfänger und Fortgeschritte, ohne wirklich zu überfordern.

Mit diesem 287 ccm und 22 PS starkem Yamaha Grizzly 300 werden Sie privat in der Freizeit, wie auch als Nutzfahrzeug bei der Arbeit eine Menge Spaß haben.

Hier kommen Sie zu unserem TOP 6 Vergleich, der ihnen die Top Quads vorstellt, die von unserem Team auf Herz und Nieren überprüft wurden.

Shops mit den besten Preisen:

3. Platz Yamaha Grizzly 300
Quad Test 2016
Amazon Logo
Zum Anbieter
Die Marke Yamaha erweitert mit dem Yamaha Grizzly 300 seine Bärenfamilie. Gerade bei Quads bzw. ATVs sollte man immer auf die Qualität achten und nicht unbedingt, welches Modell am günstigsten ist. Shops mit den besten Preisen: Grundsätzlich gilt für Quads, dass man die Finger von den aus China kommenden "Chinaböllern" lassen sollte. Bei einem Quad sollten Sie  immer auf ein Markenfahrzeug zurückgreifen, da man hier mit einer sehr hochwertigen und qualitativen Verarbeitung mit besten Materialien rechnen kann und somit nicht nur deutlich sorgenfreier und risikoärmer flitzen kann, sondern auch deutlich länger viel Spaß mit seinem neu erworbenen Quad hat Testbericht…

Review Übersicht

Motorleistung
Funktionalität
Fahrspaß

3.Platz

Den dritten Platz erkämpfte sich der Grizzly 300 mit seinem sehr Neueinsteiger freundlichen Aufbau